Pflege und Förderung der Kultur

Was ist ein Mensch ohne Kultur.

Tanzen als Brücke zwischen den Kulturen

„Culture Crossover“ – ein gemeinschaftliches Projekt der Jugend-LmDR und der Deutsch-Russisch-Ukrainischen Gesellschaft Eppingen e.V.

Die Geschichte des Tanzprojekts „Culture Crossover“ beginnt wie ein Märchen: Es waren einmal… ein paar junge Menschen, die für ihr Leben gern tanzten. Die einen fegten über die Bühne in bunten Trachten und tanzten Folklore, die anderen standen, im wahrsten Sinne des Wortes, Kopf und zeigten beim Breakdance derart waghalsige akrobatischen Kunststücke, so dass einem schon beim Zuschauen schwindelig wurde. Und dann gab es noch welche, die sorgfältig und bis zum Umfallen mit ihrer Tanzgruppe Choreographien einstudierten und welche, die jederzeit und überall spontan einen Freestyle hinlegen konnten. So tanzte jeder in seiner Ecke bis sie eines Tages aufeinandertrafen. Man kann darüber diskutieren, was sie zusammengeführt hat: Der Zufall? Das Schicksal? Die Götter? Doch eins steht fest: Es war die gemeinsame Leidenschaft für das Tanzen, die diese jungen Leute zusammengeschweißt hat.

Ein Projektteam, das unterschiedlicher nicht sein könnte: Junge Menschen unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Herkunft, mit unterschiedlichen Hintergründen, Ansichten und Interessen. Entwickelt wurde das Projekt von einer Gruppe junger Leute, die alle einen unterschiedlichen Migrationshintergrund haben: Es sind junge Menschen russlanddeutscher, portugiesischer, türkischer, albanischer und italienischer Herkunft. Nach einigen gemeinsamen Treffen stand auch schon der Titel für das Projekt fest: Culture Crossover (aus dem Englischen übersetzt so viel wie „Kulturüberkreuzung“).

Der Titel steht zum einen für die Vielfalt innerhalb der „Culture Crossover“ - Gruppe. Die unterschiedlichen Kulturen, die jeder in das Team miteinbringt, die unterschiedliche Herkunft, die jeden einzelnen auf seine Art und Weise geprägt hat, die unterschiedlichen Sprachen, Gewohnheiten, Bräuche, Sitten und die unterschiedlichen Mentalitäten. Doch auf der Bühne gibt es zwischen uns keine Unterschiede mehr: Dort sind wir alle gleich. Der Tanz wurde zu unserer gemeinsamen Sprache.

Zum anderen steht „Culture Crossover“ für die Vielfalt an Tänzen, die im Rahmen des Projekts ausgelebt werden: Folklore, Hip-Hop, Breakdance, Jazz, Klassik, Modern, Showdance, Freestyle… Dank der unterschiedlichen Tanzkulturen ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Und zu guter Letzt stellt der Titel die Überkreuzung unterschiedlicher Kulturbereiche dar: Es ist geplant im Rahmen des Projekts auch mit anderen Kulturschaffenden gemeinsame Aktionen zu veranstalten – mit Künstlern, Schauspielern, Sängern, etc. Dadurch soll bei Kindern und Jugendlichen auch das Interesse an anderen Kulturbereichen geweckt werden.

Ziele des Projekts sind u.a. Kinder und Jugendlichen regelmäßiges Tanztraining anzubieten, Veranstaltungen und Aktionen zu organisieren, Bühnenauftritte zu ermöglichen und dadurch den Teilnehmern die Möglichkeit zu geben, ihr Können und die Ergebnisse des Trainings zu präsentieren. Darüber hinaus soll das Projekt das ehrenamtliche Engagement bei jungen Menschen, Kulturaustausch und Völkerverständigung fördern.

Im Februar besuchte die Jugendgruppe von „Culture Crossover“ die Jugend-LmDR in Berlin und traf sich dort mit dem Bundesvorsitzenden der Jugend, Walter Gauks, um die Projektidee vorzustellen. Bei einer Feier im Integrationshaus Lyra e.V., konnten die jungen Tänzer auch mit ihrem Tanzprogramm überzeugen.

Im April besuchten Katharina Schulz und Dennis Da Costa Oliveira als Vertreter der Jugendgruppe Eppingen die Landesdelegiertenversammlung der Jugend-LmDR Baden-Württemberg in Stuttgart. Bei den Vorstandswahlen haben sich beide Vertreter des Projekts „Culture Crossover“ zur Wahl gestellt und wurden in den Landesvorstand der Jugend-LmDR Baden-Württemberg gewählt. Nun können Katharina und Dennis ihre bereits erworbenen Kenntnisse und Fähigkeit auf dem Gebiet der Jugendarbeit einsetzen und aktiv am Auf- und Ausbau der LmDR-Jugendgruppen im Baden-Württemberg mitwirken.

„Culture Crossover“ ist ein gemeinschaftliches Projekt der Jugend-LmDR und der Deutsch-Russisch-Ukrainischen Gesellschaft Eppingen e.V., die das Projekt ins Leben gerufen hat. Weitere Kooperationspartner des Projekts sind die Kinder- und Jugendförderung der Stadt Eppingen, die Deutsch-Russische Gesellschaft Kraichgau e.V. und das Eppinger Figurentheater. Das Projekt ist für alle Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unabhängig vom Alter und Herkunft offen. Unser Projektteam freut sich über neue Kontakte, Auftrittsmöglichkeiten und Kooperationen!

Mehr Infos über das Projekt findet man auf der Facebook-Präsenz von Culture Crossover: www.facebook.com/culture.crossover.de


Kommentare


Beliebt

Der Jugendverband der LmDR stellt sich vor: Vorsitzende der …

Dienstag, 06. Dezember 2016

Wie angekündigt, stellen wir Ihnen den neu gewählten Landesvorstand der Jugend in Bayern genauer vor. Bei der Landesdelegiertenversammlung in Nürnberg am 23. Oktober wurden sechs Personen in den Landesvorstand gewählt: Nelli...

Kultur baut Brücken: Jahrzehntelang verschollene Rubinstein…

Samstag, 12. November 2016

Der Urenkel des Komponisten, der bekannte Dirigent Anton Sharoev, leitet die Wiederaufführung der Oper in Deutschland, als Höhepunkt des deutsch-russischen Kulturaustausches.

Nicht Fisch, nicht Fleisch. Oder doch Gulasch? Mehrfache Zug…

Dienstag, 10. Januar 2017

„Erzähl doch bitte niemanden, dass du tatarische und usbekische Wurzeln hast. Das wirkt sich schlecht auf dein Leben aus“ „Warum denn nicht? Ich bin stolz darauf. Außerdem finden es viele...

Voneinander lernen - sich gegenseitig stärken: Vereine der …

Donnerstag, 09. Februar 2017

Berlin, 9. Februar 2017 - Die Deutschen aus Russland bereichern mit ihren zahlreichen Initiativen und Vereinen unsere Gesellschaft - vom Sport bis zur Kultur. Um diese bei ihrer wertvollen Arbeit...

Neujahrsansprache von Walter Gauks, Bundesvorsitzender der …

Montag, 23. Januar 2017

Liebe Landsleute, liebe Freunde und Unterstützer der Deutschen aus Russland, wir starten mit Tatkraft und Optimismus in das neue Jahr. Vor uns liegen Aufgaben und Chancen, die sich aus unserer...

Immer informiert sein

Verpasse nichts mehr!

Autoren

Wo Du uns findest

Adresse
Jugend-LmDR
Sewanstr. 43, 10319 Berlin
Kommunikation
T: +49(0)30.5017.8555
F: +49(0)30.5017.8570

Datenschutz / Cookies