Pflege und Förderung der Kultur

Was ist ein Mensch ohne Kultur.

Festival „APPLAUS für die Integration“

Am letzten Februar-Wochenende fand in Nürnberg (Röthenbach an der Pegnitz) das internationale Jugend-Tanztalent-Festival „APPLAUS für die Integration“ statt, das unter dem Motto „mit Tanz gegen Fremdenfeindlichkeit“ startete. 

25. Februar 2016. Eins, zwei, drei! Eins, zwei, drei! Ein Fouette! Ich drehe mich um, sehe jedoch niemanden. Und wieder diese Stimme: Eins, zwei, drei! Dann komme ich endlich auf die Idee, hinter die Kulissen zu schauen: Fünf kleine Prinzessinnen tanzen wie echte Ballerinas, dehnen die Beine und machen Fouettes. Obwohl sie sehr konzentriert auf die Figuren sind, merkt man trotzdem, dass sie nicht mit den Beinen tanzen, sondern in erster Linie mit der Seele. Auf der behelfsmäßigen Bühne im Flur flatterten sie wie kleine Schmetterlinge.

Für die kleinen Ballerinas spielt der heutige Tanzwettbewerb, der im Rahmen des dreitägigen Festivals stattfindet, eine besondere Rolle. Heute können sie ihre tänzerischen Fähigkeiten präsentieren und ihren Eltern zeigen, was sie während des Jahres gelernt haben.

Das Festival „APPLAUS für Integration“ wurde von JugBi (Jugend Bildung bilingual e.V.), sowie der Ballettschule ELENA und Jugend-LmDR-Bayern (Jugendorganisation der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland in Bayern) veranstaltet. Moderiert wurde es von Walter Gauks, Bundesvorsitzender der Jugendorganisation der Landsmannschaft, sowie Temir Vasihov, Vorsitzender vom JugBi e.V. und Aziz Vasihov.

An dem Wettbewerb nahmen 21 Ballettschulen aus Deutschland, Tschechien und der Schweiz teil. Insgesamt 125 junge Tänzerinnen und Tänzer im Alter von sechs bis 25 Jahren traten auf der Bühne auf. In dem sechsstündigen Programm gab es nicht nur klassisches Ballett, sondern auch moderne Tänze. Jedes Tanzensemble wurde mit lebhaften Applaus belohnt. Es gab keinen Zweifel, dass die Besucher, darunter auch die eingeladenen Flüchtlingsfamilien, die Show genossen und sich sehr über jeden Auftritt freuten.

Trotz der sechs Stunden ging das Konzert viel zu schnell zu Ende. Die Atmosphäre war so fröhlich und freundlich, dass man nicht bemerkte, wie die Zeit verging. Traditionsgemäß wurden am Ende die Sieger ausgewählt, im Juni 2017 wieder für uns tanzen werden.

…wieder diese Stimme: „Eins, zwei, drei!“, und ich tanze schon auch mit den jungen Ballerina, leider nicht als Schmetterling, sondern eher als Biene auf einer Blume. Von dem Festival, den jungen Tänzerinnen und Tänzern war ich sehr beindrückt und freue mich schon sehr auf das nächste Festival im Juni.

 

Nelli Geger,

Vorsitzende der Jugend-LmDR Bayern


Kommentare


Beliebt

Der Jugendverband der LmDR stellt sich vor: Vorsitzende der …

Dienstag, 06. Dezember 2016

Wie angekündigt, stellen wir Ihnen den neu gewählten Landesvorstand der Jugend in Bayern genauer vor. Bei der Landesdelegiertenversammlung in Nürnberg am 23. Oktober wurden sechs Personen in den Landesvorstand gewählt: Nelli...

Kultur baut Brücken: Jahrzehntelang verschollene Rubinstein…

Samstag, 12. November 2016

Der Urenkel des Komponisten, der bekannte Dirigent Anton Sharoev, leitet die Wiederaufführung der Oper in Deutschland, als Höhepunkt des deutsch-russischen Kulturaustausches.

Nicht Fisch, nicht Fleisch. Oder doch Gulasch? Mehrfache Zug…

Dienstag, 10. Januar 2017

„Erzähl doch bitte niemanden, dass du tatarische und usbekische Wurzeln hast. Das wirkt sich schlecht auf dein Leben aus“ „Warum denn nicht? Ich bin stolz darauf. Außerdem finden es viele...

Voneinander lernen - sich gegenseitig stärken: Vereine der …

Donnerstag, 09. Februar 2017

Berlin, 9. Februar 2017 - Die Deutschen aus Russland bereichern mit ihren zahlreichen Initiativen und Vereinen unsere Gesellschaft - vom Sport bis zur Kultur. Um diese bei ihrer wertvollen Arbeit...

Neujahrsansprache von Walter Gauks, Bundesvorsitzender der …

Montag, 23. Januar 2017

Liebe Landsleute, liebe Freunde und Unterstützer der Deutschen aus Russland, wir starten mit Tatkraft und Optimismus in das neue Jahr. Vor uns liegen Aufgaben und Chancen, die sich aus unserer...

Immer informiert sein

Verpasse nichts mehr!

Autoren

Wo Du uns findest

Adresse
Jugend-LmDR
Sewanstr. 43, 10319 Berlin
Kommunikation
T: +49(0)30.5017.8555
F: +49(0)30.5017.8570

Datenschutz / Cookies