Projektarbeit

Unsere wichtige Projektarbeit zusammengefasst.

Für ein besseres Miteinander

Erster Internationaler Kulturtag in der KULTSchule ein voller Erfolg! Berlin-Friedrichsfelde. Am 1. Juli fand unter der Schirmherrschaft von Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) der erste Internationale Kulturtag in der Lichtenberger „KULTSchule“ statt. Trotz des regnerischen Wetters fanden rund 800 Teilnehmer, darunter zahlreiche Lichtenberger, den Weg in die Sewanstr. 43. Unter dem Leitmotiv „Kultur baut Brücken und verbindet“ wurden sie mit einem vielfältigen Programm belohnt.

Walter Gauks, Vorsitzender der Jugend-LmDR sowie des Integrationshauses Lyra, zog eine positive Bilanz: „Wir haben diesen Tag erfolgreich genutzt, um die KULTSchule als Ort der Vielfalt und der Begegnung zu präsentieren. Wir konnten viele Menschen dafür gewinnen, reinzuschauen und mitzumachen. Für uns und die KULTSchule war dieser Tag ein großer Erfolg.

Nach der Eröffnung des Kulturtages durch Künstlergruppen aus verschiedenen Ländern wurde im Rahmen des Familienfestivals „Wir gemeinsam“ ein buntes Sport- und Bühnenprogramm angeboten. Athleten aus Afghanistan, Syrien und Vietnam sowie aus den Reihen der Deutschen aus Russland nahmen an Schach-, Tischtennis und Volleyballturnieren teil. Auf der Bühne traten hoch talentierte Musiker und Sänger auf. Besonders überzeugte das Publikum die junge Opernsängerin Natalia Kupala.

Natürlich wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt. Ob Schaschlik oder Frühlingsrolle – kulinarisch gab es einiges zu entdecken. Im Anschluss widmete sich unter dem Motto „Wir wählen“ ein gesellschaftspolitisches Forum dem Austausch zwischen Politikern und Bürgern. Eingeladen waren die Lichtenberger Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2017, die unter der Moderation von Walter Gauks und Sabrina Herrmann eine rege Diskussion zum Thema „Wo ist der Unterschied?“ führten.Anschließend stellten die Direktkandidaten sich den Fragen des Publikums. Zum Ausklang gaben die Musiker des Jazz Treffs Karlshorst ein Konzert. Unterstützt wurde der Kulturtag durch aktuelle Projekte der Jugend-LmDR und von Lyra e.V. wie „Integra-Mosaik“, “Neuzugewanderte stärken“ und „Heimatgefühl“, die sich der Integration von Deutschen aus Russland und Menschen mit Fluchterfahrung widmen.

Unser besonderer Dank gilt dem Bezirksamt Lichtenberg sowie unseren Partnern und Sponsoren. Ohne sie wäre diese Veranstaltung so nicht möglich gewesen. Herzlichen Dank!

Die Redaktion der Jugend-LmDR .


Kommentare


Beliebt

Der Jugendverband der LmDR stellt sich vor: Vorsitzende der …

Dienstag, 06. Dezember 2016

Wie angekündigt, stellen wir Ihnen den neu gewählten Landesvorstand der Jugend in Bayern genauer vor. Bei der Landesdelegiertenversammlung in Nürnberg am 23. Oktober wurden sechs Personen in den Landesvorstand gewählt: Nelli...

Kultur baut Brücken: Jahrzehntelang verschollene Rubinstein…

Samstag, 12. November 2016

Der Urenkel des Komponisten, der bekannte Dirigent Anton Sharoev, leitet die Wiederaufführung der Oper in Deutschland, als Höhepunkt des deutsch-russischen Kulturaustausches.

Nicht Fisch, nicht Fleisch. Oder doch Gulasch? Mehrfache Zug…

Dienstag, 10. Januar 2017

„Erzähl doch bitte niemanden, dass du tatarische und usbekische Wurzeln hast. Das wirkt sich schlecht auf dein Leben aus“ „Warum denn nicht? Ich bin stolz darauf. Außerdem finden es viele...

Voneinander lernen - sich gegenseitig stärken: Vereine der …

Donnerstag, 09. Februar 2017

Berlin, 9. Februar 2017 - Die Deutschen aus Russland bereichern mit ihren zahlreichen Initiativen und Vereinen unsere Gesellschaft - vom Sport bis zur Kultur. Um diese bei ihrer wertvollen Arbeit...

Neujahrsansprache von Walter Gauks, Bundesvorsitzender der …

Montag, 23. Januar 2017

Liebe Landsleute, liebe Freunde und Unterstützer der Deutschen aus Russland, wir starten mit Tatkraft und Optimismus in das neue Jahr. Vor uns liegen Aufgaben und Chancen, die sich aus unserer...

Immer informiert sein

Verpasse nichts mehr!

Autoren

Wo Du uns findest

Adresse
Jugend-LmDR
Sewanstr. 43, 10319 Berlin
Kommunikation
T: +49(0)30.5017.8555
F: +49(0)30.5017.8570

Datenschutz / Cookies