Pflege und Förderung der Kultur

Was ist ein Mensch ohne Kultur.

Helena Goldt: Sängerin und Kulturbotschafterin der Jugend-LmDR

Liebe Leserinnen und Leser,

anlässlich „100 Jahre Wolgarepublik“ können Sie sich vielleicht vorstellen, was es für mich bedeutet, in diesem Jahr auf der Bühne die Lieder der berühmten Anna German zu singen.

Die Russlanddeutschen haben zwar keine eigene Nationalität, doch was sie verbindet, ist ihre gemeinsame Geschichte. Ihre Kultur ist deutsch, russisch und sowjetisch geprägt. Wenn ich nach Russland eingeladen werde, um als Sängerin eine Brücke zwischen den Kulturen und Nationen zu schlagen, ist es für mich mehr als ein rein gesangliches Engagement. Mir scheint, als ob ich selbst zur Brücke würde. Zwischen gestern und heute. Zwischen den Großeltern, den Eltern und meiner Generation. Zwischen der deutschen, russischen und polnischen Kultur. Zwischen erhabener Klassik und populärer Schlagermusik. Dieses Konzert konnte etwas dazu beitragen, zu erinnern, zu berühren, vielleicht sogar ein wenig Geschichte zu verarbeiten und wieder zu beleben.

Es ist wichtig, zu erkennen, was uns als Menschen verschiedener Kulturen verbindet. Die Musik schafft manchmal mehr, als es Worte vermögen. Das Staatliche Orchester Kaliningrad schaut wie seine Heimatstadt, die ehemalige Metropole Ostpreußens, auf eine bewegte Geschichte zurück. Deshalb spielt es ein gleichermaßen deutsches wie russisches Repertoire, das die Zuschauer auf eine Zeitreise durch die Jahrhunderte mitnimmt: von der deutschen „Musikstadt Königsberg" bis zur jüngeren Geschichte der russischen Exklave und westlichsten Großstadt Russlands.

Von Wagner, Schostakowitsch und Tschaikows ky bis hin zu Tonfilmmusik von W. R. Heymann und Filmmusik aus Russland mit neu geschriebenen Arrangements! Der in der Ukraine geborene Chefdirigent und Komponist Arkadi Feldman gründete das Orchester 1988 mit 15 Musikern und ist seitdem sein künstlerischer Leiter. Zahlreiche Auftritte und Tourneen im In- und Ausland machten das Orchester auch in Polen, Deutschland und anderen Ländern Westeuropas bekannt.

Feldman studierte am Sobinow-Konservatorium in Saratow an der Wolga (1966- 1974) sowie in Moskau, bevor er als Dozent und Dirigent am Konservatorium in Nowomoskowsk arbeitete. Seit 1986 lebt und arbeitet Feldman in Kaliningrad. Für sein Werk und seine Verdienste als Dirigent wurde er mehrfach ausgezeichnet. Ich bin sehr glücklich darüber, am Austausch dieser Kulturen aktiv beteiligt zu sein und etwas Neues zu kreieren, das eine Brücke zwischen den Generationen, der Vergangenheit und der Zukunft baut. Ich freue mich darauf, diese mit Ihnen weiterhin gemeinsam zu gestalten!

Helena Goldt


Kommentare


Beliebt

Der Jugendverband der LmDR stellt sich vor: Vorsitzende der …

Dienstag, 06. Dezember 2016

Wie angekündigt, stellen wir Ihnen den neu gewählten Landesvorstand der Jugend in Bayern genauer vor. Bei der Landesdelegiertenversammlung in Nürnberg am 23. Oktober wurden sechs Personen in den Landesvorstand gewählt: Nelli...

Kultur baut Brücken: Jahrzehntelang verschollene Rubinstein…

Samstag, 12. November 2016

Der Urenkel des Komponisten, der bekannte Dirigent Anton Sharoev, leitet die Wiederaufführung der Oper in Deutschland, als Höhepunkt des deutsch-russischen Kulturaustausches.

Nicht Fisch, nicht Fleisch. Oder doch Gulasch? Mehrfache Zug…

Dienstag, 10. Januar 2017

„Erzähl doch bitte niemanden, dass du tatarische und usbekische Wurzeln hast. Das wirkt sich schlecht auf dein Leben aus“ „Warum denn nicht? Ich bin stolz darauf. Außerdem finden es viele...

Voneinander lernen - sich gegenseitig stärken: Vereine der …

Donnerstag, 09. Februar 2017

Berlin, 9. Februar 2017 - Die Deutschen aus Russland bereichern mit ihren zahlreichen Initiativen und Vereinen unsere Gesellschaft - vom Sport bis zur Kultur. Um diese bei ihrer wertvollen Arbeit...

Neujahrsansprache von Walter Gauks, Bundesvorsitzender der …

Montag, 23. Januar 2017

Liebe Landsleute, liebe Freunde und Unterstützer der Deutschen aus Russland, wir starten mit Tatkraft und Optimismus in das neue Jahr. Vor uns liegen Aufgaben und Chancen, die sich aus unserer...

Immer informiert sein

Verpasse nichts mehr!

Autoren

Wo Du uns findest

Adresse
Jugend-LmDR
Sewanstr. 43, 10319 Berlin
Kommunikation
T: +49(0)30.5017.8555
F: +49(0)30.5017.8570

Datenschutz / Cookies