Mitten in der Gesellschaft

Mitten in der Gesellschaft angekommen.

Wer bin ich? Bin ich nur Bürger oder bin ich Bürger und doch ein Politiker?

Überall hört man, die Jugend interessiere sich nur noch für Handy. Bücher? Bilder? Studium? Politik? – Ach, nein, lassen wir es, das ist überhaupt nichts für die Jugend. Sie sehen nur ihre Smartphones. So denkt jedenfalls die ältere Generation. Um herauszufinden, ob diese Aussage stimmt, haben wir, die Jugend-LmDR-Bayern, eine Podiumsdiskussion zum Thema „Bin ich nur Bürger oder bin ich Bürger und doch ein Politiker?“ veranstaltet. 

Sonntag, 9. April 2017. Alles ist schon vorbereitet: Die Stühle stehen um die Tische herum, Wasser und Gläser sind da, und die gute Laune habe ich auch nicht vergessen. Langsam versammeln sich die jungen Gäste der Veranstaltung. Alle sind sehr neugierig und aufgeregt und warten ungeduldig auf unsere Referenten. Diese Ungeduld kann ich gut nachvollziehen, denn wir haben heute sehr interessante Menschen eingeladen: Ella Schindler, Redakteurin der Nürnberger Zeitung; Natalie Keller, Mitarbeiterin für MdL Verena Osgyan (Bündnis 90/Die Grünen-Fraktion), die Stadträte: der SPD, Markus Dinter-Bienk, und der LINKEN, Monika Gottwald; Johannes Eichelsdörfer, der Vorsitzende der Jungen Union Nürnberg-Stadtverband. Die Moderation übernimmt Mila Ilnytska.

Das Ziel der heutigen Diskussion ist es, das Interesse der Jugend an der Politik aufzuwärmen sowie herauszufinden, wie Jugendliche Politik bzw. ihre Rolle in der Politik wahrnehmen.

Die Diskussion war ein offenes und intensives Gespräch in angenehmer Atmosphäre. Zusammen versuchten wir Antworten auf wichtige Fragen zu finden: Wie soll sich der moderne Mensch bei den heutigen politischen Entscheidungen und Ereignissen verhalten, woher bekommen Jugendliche die nötige politische Bildung und wie können wir die Jugendlichen für Politik interessieren bzw. motivieren, politisch aktiv zu sein. Unter mehreren Aussagen befanden sich auch sehr motivierende: „Politik ist nicht nur reine Politik, über die wir jeden Tag in der Zeitung lesen oder im Fernsehen anschauen, sondern umfasst viel mehr: Politik sind die Blumen und die Bäume, eine Strecke fürs Fahrrad auf der Straße etc. Alles, was einen Teil unseres Lebens bildet, ist die Politik. Wenn wir weiter in einer sicheren Gesellschaft leben möchten, sollen wir uns mit der Politik beschäftigen“.  

Leider musste ich feststellen, dass wenn die Veranstaltung sehr interessant ist, vergeht die Zeit sehr schnell. Wir konnten uns daher nicht sofort verabschieden und diskutierten anschließend noch fünf Stunden über Politik, unser Leben und unsere Pläne. Wir setzten uns in ein kleines gemütliches Café und sprachen, sprachen, sprachen. Und - man kann es kaum glauben: Keiner hat dabei auf sein Handy geschaut!

Nelli Geger, Vorsitzende der Jugend-LmDR Bayern


Kommentare


Beliebt

Der Jugendverband der LmDR stellt sich vor: Vorsitzende der …

Dienstag, 06. Dezember 2016

Wie angekündigt, stellen wir Ihnen den neu gewählten Landesvorstand der Jugend in Bayern genauer vor. Bei der Landesdelegiertenversammlung in Nürnberg am 23. Oktober wurden sechs Personen in den Landesvorstand gewählt: Nelli...

Kultur baut Brücken: Jahrzehntelang verschollene Rubinstein…

Samstag, 12. November 2016

Der Urenkel des Komponisten, der bekannte Dirigent Anton Sharoev, leitet die Wiederaufführung der Oper in Deutschland, als Höhepunkt des deutsch-russischen Kulturaustausches.

Nicht Fisch, nicht Fleisch. Oder doch Gulasch? Mehrfache Zug…

Dienstag, 10. Januar 2017

„Erzähl doch bitte niemanden, dass du tatarische und usbekische Wurzeln hast. Das wirkt sich schlecht auf dein Leben aus“ „Warum denn nicht? Ich bin stolz darauf. Außerdem finden es viele...

Voneinander lernen - sich gegenseitig stärken: Vereine der …

Donnerstag, 09. Februar 2017

Berlin, 9. Februar 2017 - Die Deutschen aus Russland bereichern mit ihren zahlreichen Initiativen und Vereinen unsere Gesellschaft - vom Sport bis zur Kultur. Um diese bei ihrer wertvollen Arbeit...

Neujahrsansprache von Walter Gauks, Bundesvorsitzender der …

Montag, 23. Januar 2017

Liebe Landsleute, liebe Freunde und Unterstützer der Deutschen aus Russland, wir starten mit Tatkraft und Optimismus in das neue Jahr. Vor uns liegen Aufgaben und Chancen, die sich aus unserer...

Immer informiert sein

Verpasse nichts mehr!

Mitglieder

Wo Du uns findest

Adresse
Jugend-LmDR
Sewanstr. 43, 10319 Berlin
Kommunikation
T: +49(0)30.5017.8555
F: +49(0)30.5017.8570

Datenschutz / Cookies