Mitten in der Gesellschaft

Mitten in der Gesellschaft angekommen.

Gesellschaftspolitisches Forum mit Koschyk

Veranstaltungsreihe des gesellschaftspolitischen Forums „Dialog mit Deutschen aus Russland“ geht weiter: Diesmal begrüßten wir Hartmut Koschyk als Ehrengast.

Das Gesellschaftspolitische Forum – „Dialog mit Deutschen aus Russland“, das in der Evangelischen Kirchengemeinde Marzahn-Nord am 07.06.2016 stattfand, war eine sehr interessante und erfolgreiche Veranstaltung. Walter Gauks, Bundesvorsitzender der Jugendorganisation der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland, begrüßte die zahlreichen Gäste und die Teilnehmer der Podiumsdiskussion. Zudem wurde extra für diese Veranstaltung die Wanderausstellung des LmDR e.V. „Deutsche aus Russland. Geschichte und Gegenwart.“ präsentiert.

Heinrich Zertik MdB, erster Bundestagsabgeordneter russlanddeutscher Abstammung und Hartmut Koschyk MdB, Beauftragter für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, hielten zwei spannende Reden über die gelungene soziale und wirtschaftliche Integration der Deutschen aus Russland.

Im Anschluss diskutierten die Teilnehmer der Podiumsdiskussion über die gesellschaftliche und politische Teilhabe der Deutschen aus Russland und waren sich darüber einig, dass die Zusammenarbeit der Kommunalpolitik mit den Deutschen aus Russland intensiviert werden soll.

Für Birgit Monteiro, Bürgermeisterin von Lichtenberg, ist die Erweiterung der Zusammenarbeit der Kommunen mit den Deutschen aus Russland wichtig. Die Politik muss auf die Leute zugehen, aber auch eine Einladung zur Zusammenarbeit seitens der Deutschen aus Russland ist sehr wichtig. Die Beteiligung aller Parteien muss hör- und sichtbar sein. Auch stellte Frau Monteiro Arbeit als herausragenden Integrationsfaktor dar.

Dr. Sergej Henke, BVV-Mitglied Marzahn-Hellersdorf, wünscht sich eine stärkere Einbringung der Kommunalpolitik. Die Politik muss sich mehr für die Belange der Aussiedler einsetzen. Aber auch die Deutschen aus Russland sollten sich mehr in der Kommunalpolitik engagieren, um präsenter vertreten zu sein.

Für Heinrich Zertik MdB spielen Heimat, Identität und Glauben eine wichtige Rolle bei der Integration der Deutschen aus Russland. Herr Zertik betonte auch die Wichtigkeit der christlichen Werte für die Gesellschaft. Darüber hinaus appelliert er die Deutschen aus Russland zur politischen Teilhabe, um die Belange stärker durchzusetzen.

Alex Arzer, Pastor der Evangeliums-Christengemeinde Berlin e.V., beschreibt die Deutschen aus Russland als „gottesfürchtige“ Männer und Frauen, die nach ihrer Rückkehr in ihre historische Heimat ihren Glauben frei ausleben können. Der Glaube verbindet die Menschen und erleichtert so die Integration.

Auch Hartmut Koschyk setzt sich für eine verstärkte Teilhabe am politischen Leben der Deutschen aus Russland ein. Herr Koschyk ermutige die Deutschen aus Russland zudem, die Zweisprachenkultur zuzulassen. Auch forderte Herr Koschyk die Kirchen dazu auf, auf die Deutschen aus Russland zuzugehen und in die Gemeinden aufzunehmen, denn diese haben ihren Glauben trotz Unterdrückung aufrechterhalten.

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion beantworteten die Teilnehmer die zahlreichen Fragen des Publikums.

Das Schlusswort hielt Herr Dr. Henke.

Wir möchten uns bei den Teilnehmern der Diskussionsrunde, sowie bei den zahlreichen Gästen für diesen informativen und regen Gesprächsabend bedanken. Es wurde wieder deutlich, dass die Integrationsgeschichte der Deutschen aus Russland erfolgreich ist, aber dennoch Nachholbedarf vor allem an der politischen Teilhabe besteht. Deshalb bitten wir euch um Themenvorschläge und -wünsche für die künftigen Veranstaltungen, damit wir diesen Dialog zwischen den Deutschen aus Russland und Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft intensivieren und weiterhin ertragreich gestalten können.


Kommentare


Beliebt

Der Jugendverband der LmDR stellt sich vor: Vorsitzende der …

Dienstag, 06. Dezember 2016

Wie angekündigt, stellen wir Ihnen den neu gewählten Landesvorstand der Jugend in Bayern genauer vor. Bei der Landesdelegiertenversammlung in Nürnberg am 23. Oktober wurden sechs Personen in den Landesvorstand gewählt: Nelli...

Kultur baut Brücken: Jahrzehntelang verschollene Rubinstein…

Samstag, 12. November 2016

Der Urenkel des Komponisten, der bekannte Dirigent Anton Sharoev, leitet die Wiederaufführung der Oper in Deutschland, als Höhepunkt des deutsch-russischen Kulturaustausches.

Nicht Fisch, nicht Fleisch. Oder doch Gulasch? Mehrfache Zug…

Dienstag, 10. Januar 2017

„Erzähl doch bitte niemanden, dass du tatarische und usbekische Wurzeln hast. Das wirkt sich schlecht auf dein Leben aus“ „Warum denn nicht? Ich bin stolz darauf. Außerdem finden es viele...

Voneinander lernen - sich gegenseitig stärken: Vereine der …

Donnerstag, 09. Februar 2017

Berlin, 9. Februar 2017 - Die Deutschen aus Russland bereichern mit ihren zahlreichen Initiativen und Vereinen unsere Gesellschaft - vom Sport bis zur Kultur. Um diese bei ihrer wertvollen Arbeit...

Neujahrsansprache von Walter Gauks, Bundesvorsitzender der …

Montag, 23. Januar 2017

Liebe Landsleute, liebe Freunde und Unterstützer der Deutschen aus Russland, wir starten mit Tatkraft und Optimismus in das neue Jahr. Vor uns liegen Aufgaben und Chancen, die sich aus unserer...

Immer informiert sein

Verpasse nichts mehr!

Mitglieder

Wo Du uns findest

Adresse
Jugend-LmDR
Sewanstr. 43, 10319 Berlin
Kommunikation
T: +49(0)30.5017.8555
F: +49(0)30.5017.8570

Datenschutz / Cookies