Erfolg durch Ehrenamt

Erfolge in der ehrenamtlichen Arbeit.

„Wie gehe ich mit Belastung und Frustration im Ehrenamt um“

Die Multiplikatorenschulung der Jugend-LmDR vermittelte wirksame Methoden des Stressabbaus in sozialer Arbeit

Die dreitägige Multiplikatorenschulung fand in Berlin vom 11. bis 13. November 2016 statt, die in Themen einführte wie Abgrenzung zwischen Haupt- vs. Ehrenamt, „Karte „JULEICA“ als Instrument gegen Belastung und Frustration, Vereinbarkeit von Ehrenamt und Alltag, Existenzsicherung und Öffentlichkeits- und Kommunikationsarbeit im Ehrenamt. Teilnehmende waren junge Ehrenamtliche, einige russlanddeutsche Unternehmer und Vertreter der Medienlandschaft Deutschlands. Besonders freuten wir uns über den Besuch der Vorsitzender der Landesgruppe Niedersachsen, Lilli Bischoff, sowie der Präsidentin der Assoziation der russisch-deutschen Zusammenarbeit in Tjumen, Tatjana Leongard.

Die Schulung begann mit dem Besuch der geistlichen Oper „Christus“ von Anton Rubinstein im großen Saal des Admiralspalastes in Berlin. Diese Oper galt mehr als Jahrhundert verschollen und nun kehrte sie nach Berlin wieder zurück. Wichtig dabei war, dass diese von der Jugend-LmDR mitorganisiert wurde und als konkretes Projekt zur Analyse stand. Junge Leute waren von der Aufführung tief beeindruckt und fanden sich am Schulungsort begeistert zusammen.

Bei der Schulung referierten unter anderem: Alex Hokamp, erfahrener Medien- und Vereinsberater; Guntram Kaiser, Inhaber der KaiserCommunikation GmbH; Walter Gauks, Bundesvorsitzender der Jugend-LmDR; Projektmanager und Wirtschaftsberater Gerald Hübner; Schauspielerin Julia Gorr; die Sozialpädagogin Maria Wairich.

Alex Hokamp präsentierte die offizielle Seite der Jugendorganisation der LmDR www.jugend-lmdr.de und zeigte, wie so eine Webseite mit Inhalten gefüllt und gepflegt werden kann. Außerdem gab er Tipps zum stressfreien Umgang mit Kommunikationsmedien und der richtigen Darstellung der Vereinsarbeit. Guntram Kaiser berichtete über Wege des korrekten Ablaufs der Öffentlichkeitsarbeit im Ehren- und Hauptamt. Die begeisterte Milonga-Tänzerin Maria Wairich demonstrierte Techniken, die bei der Stressbewältigung im Ehrenamt hilfreich sein können. Die Schauspielerin Julia Gorr stellte ihr internationales Kulturaustauschprojekt „Auf den Spuren der Deutschen in Russland“ dar und verriet, mit welchen Auseinandersetzungen sie in ehrenamtlicher Arbeit konfrontiert wurde. 

Wir freuten uns über zahlreiche Besucher der Multiplikatorenschulung, bedanken uns bei allen Mitwirkenden und Beteiligten und hoffen auf eine weitere Entwicklung und den Ausbau unserer Kontakte, besonders in der grenzüberschreitenden Arbeit.

Die Redaktion der Jugend-LmDR

 

 


Kommentare


Beliebt

Der Jugendverband der LmDR stellt sich vor: Vorsitzende der …

Dienstag, 06. Dezember 2016

Wie angekündigt, stellen wir Ihnen den neu gewählten Landesvorstand der Jugend in Bayern genauer vor. Bei der Landesdelegiertenversammlung in Nürnberg am 23. Oktober wurden sechs Personen in den Landesvorstand gewählt: Nelli...

Kultur baut Brücken: Jahrzehntelang verschollene Rubinstein…

Samstag, 12. November 2016

Der Urenkel des Komponisten, der bekannte Dirigent Anton Sharoev, leitet die Wiederaufführung der Oper in Deutschland, als Höhepunkt des deutsch-russischen Kulturaustausches.

Nicht Fisch, nicht Fleisch. Oder doch Gulasch? Mehrfache Zug…

Dienstag, 10. Januar 2017

„Erzähl doch bitte niemanden, dass du tatarische und usbekische Wurzeln hast. Das wirkt sich schlecht auf dein Leben aus“ „Warum denn nicht? Ich bin stolz darauf. Außerdem finden es viele...

Voneinander lernen - sich gegenseitig stärken: Vereine der …

Donnerstag, 09. Februar 2017

Berlin, 9. Februar 2017 - Die Deutschen aus Russland bereichern mit ihren zahlreichen Initiativen und Vereinen unsere Gesellschaft - vom Sport bis zur Kultur. Um diese bei ihrer wertvollen Arbeit...

Neujahrsansprache von Walter Gauks, Bundesvorsitzender der …

Montag, 23. Januar 2017

Liebe Landsleute, liebe Freunde und Unterstützer der Deutschen aus Russland, wir starten mit Tatkraft und Optimismus in das neue Jahr. Vor uns liegen Aufgaben und Chancen, die sich aus unserer...

Immer informiert sein

Verpasse nichts mehr!

Autoren

Wo Du uns findest

Adresse
Jugend-LmDR
Sewanstr. 43, 10319 Berlin
Kommunikation
T: +49(0)30.5017.8555
F: +49(0)30.5017.8570

Datenschutz / Cookies